Eine Stadt wehrt sich | Ein Filmischer Stadtrundgang

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 produziert Konzeptmedia4 einen filmischen Stadtrundgang in 8 Stadtionen zum Thema Rechtsextremismus in Dortmund.

Stadt Dortmund ließ Stadtrundgang der Christ*innen gegen Rechtsextremismus verfilmen

„Wachsam bleiben, lautet das Motto der städtischen Koordinierungsstelle Demokratie, Vielfalt und Toleranz sowie des Arbeitskreises Christ*innen gegen Rechtsextremismus. Aus Anlass der Internationalen Woche gegen Rassismus haben sie jetzt zusammen einen Film veröffentlicht, der einen Stadtrundgang gegen Rechtsextremismus in Kurzform zeigt.

Dieser Rundgang war erstmals für den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 von Sabine Fleiter und Pfarrer Friedrich Stiller konzipiert worden und wird bei Fortbildungen und ähnlichen Anlässen eingesetzt.

Auch der Sonderbeauftragte des Oberbürgermeisters Manfred Kossack und Julian Becker von der städtischen Koordinierungsstelle hatten auf diese Weise teilgenommen. Jetzt schlugen sie den beiden Initiatoren vor, das Projekt zu verfilmen, weil es wegen der Pandemie nicht in Präsenz angeboten werden kann.

In dem 30-minütigen Film, der ab sofort auf YouTube und Vimeo abrufbar ist, führen Stiller und die Studentin Jana Wolter, beide in dem kirchlichen Arbeitskreis aktiv, über acht Stationen durch die Dortmunder Innenstadt und erläutern wichtige Aspekte der Naziszene in der Region. Aber auch ein Blick auf die neuen Gefahren durch den Rechtspopulismus fehlt nicht.“ Zitat aus: Evangelischer Kirchenkreis Dortmund | Lünen und Selm

LINKS zum Thema:

Stadt Dortmund – Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Christen gegen Rechts | Evangelischer Kirchenkreis Dortmund 

Filmischer Stadtrundgang | 31:00

weitere aktuelle Produktionen